Ein Wochenende in Dänemarks Hauptstadt

Wer kennt das nicht? Eine Städtereise steht an, ein Wochenendtrip in eine Metropole wie Kopenhagen – mit so vielen Sehenswürdigkeiten, dass man gar nicht weiß wo man beginnen soll! So beginnt der Kurzurlaub schon mit einem Dilemma…

Genauso ist es uns in Kopenhagen ergangen. Wenig Zeit, viel zu sehen und die Frage aller Fragen: Was will man unbedingt machen, was lässt man aus?

Wir haben euch hier ein paar unserer Tipps für ein gelungenes Wochenende in Kopenhagen zusammengestellt.

copenhagen
Nyhavn ist die bekannteste Sehenswürdigkeit Kopenhagens – und sollte nicht ausgelassen werden!

Unsere Top 3 Tipps für Kopenhagen

  • Ein Ausflug an den Strand von Kastrup
  • Besuch der Grundtvigs Kirche
  • Erkundung des neuen Stadtviertels rund um die Gemini Towers
copenhagen
Der Strandpark von Kastrup ist nur etwa 30 Minuten von der Innenstadt entfernt.
Diese 3 Tipps sind für uns die spannendsten Highlights von Kopenhagen und ergänzen die Klassiker wie Nyhavn und den Rundetårn perfekt. Die Klassiker sollte man aber dennoch nicht auslassen!

An einem Wochenende ist genug Zeit um sowohl die Altstadt rund um Nyhavn zu erkunden, als auch die etwas außerhalb gelegenen Sehenswürdigkeiten wie den Strand von Kastrup und die Grundtvigs Kirche zu besuchen.

copenhagen
Die Grundtvigs Kirche  öffnet zwischen 10 und 16 Uhr die Tore und ist ein besonderes Highlight.
Hier geben wir euch einen kurzen Überblick wie ihr ein Wochenende in Kopenhagen gestalteten könntet!

Tag 1

  • 09:00 Ankunft in CPH am Flughafen
  • 10:00 Ankunft am Hauptbahnhof
  • 10:15 Das Gepäck ist in den Schließfächern verstaut und Getränke sind gekauft –  los geht’s mit einem Spaziergang durch die Altstadt. Nehmt Gassen wie Magstraede oder Laederstraede und bewundert die vielen Fahrräder und kleinen Geschäfte, die gerade aufsperren.

copenhagen

copenhagen

copenhagen

  • 11:00 Ankunft Nyhavn, Spaziergang entlang der bunten Häuserzeile. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr jetzt auch eine Bootstour von hier aus antreten. Wir haben uns aus Zeitgründen dagegen entschieden.

copenhagen

  • 12:00 Wachablöse bei der Amalienborg – die Guards marschieren durch die Stadt und ihr könnt sie bis zur Amalienborg begleiten. Das Spektakel ist eigentlich nicht sehr spannend, aber ein wahrer Touristenmagnet. Für ein paar Schnappschüsse eignet es sich trotzdem!

copenhagen

  • 13:00 Mittagessen in Admiralgade 26: Dieses wunderschöne Restaurant hat erst vor kurzem geöffnet und bietet moderne dänische Küche und ein Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

admiralgade26

  • 15:00 Nach einer ausgedehnten Mittagspause geht es auf Richtung Strand. Mit der Metro fährt man bis fast direkt zum Strand und genießt die Meeresbrise und steckt seine Zehen in den Sand. Das ist garantiert ein Highlight für eine Städtereise!

kastrup

  • 19:00 Sonnenuntergang im neuen Stadtteil Islands Brygge. Der Stadtteil ist bei Schönwetter voll mit jungen Leuten, die den Abend ausklingen lassen und bietet einen Blick auf das architektonisch moderne Kopenhagen. Spaziert entlang der berühmten, schlangenförmigen Fahrradbrücke „Cykelslangen“ vorbei am Freibad „Havnebade“ und hin zu den modernen Gebäuden rund um die Gemini Residence. Wer Glück hat kann einen Blick in das Wohn-Gebäude hineinwerfen!

gemini

islands brygge
Islands Brygge entstand in den letzten 10 Jahren komplett neu. Ein spannender Stadtteil!

Tag 2

  • 10:00 Brunch bei Wulff & Konstali. Bestellt 5 oder 7 Gerichte aus der Karte und genießt einfach alles! Von frischer Avocado bis zu Schokolade-Waffeln, Eiergerichten oder frischem Schwarzbrot mit lokaler Butter – alles schmeckt köstlich und ist frisch zubereitet!

brunch

  • 12:30 Zeit den Rundetårn zu besteigen. Von oben gibt es einen großartigen Blick über die Stadt und innen zeigt sich die beeindruckende Architektur des Turms – der früher von Pferdekutschen befahren wurde und daher keine Stiegen hat!

Rundetårn

Rundetårn

  • 14:00 Nehmt den Bus aus der Innenstadt zur Grundtvigs Kirche um vor 16:00 Uhr dort zu sein. Das Bauwerk ist von außen zwar beeindruckend, aber entfaltet erst im Inneren die wahre Magie!

copenhagen

copenhagen

Was wir ausgelassen haben

Bei all dem Programm mussten wir natürlich auch ein paar Dinge auslassen, die wir bei unserem nächsten Besuch auf jeden Fall nachholen wollen! Man muss sich ja auch etwas aufheben 😉

  • Eine Bootsrundfahrt von Nyhavn aus
  • Ein Besuch am Bellevue Strand im Norden von Kopenhagen
  • Ein Spaziergang durch die wohl meist fotografierte Gasse der Stadt – den Olufsvej
  • Eine Besteigung der Spitze der Vor Frelsers Kirk
  • Ein Einkauf in der Torvehallerne

Lasst uns in den Kommentaren wissen, was wir noch auf unsere To Do Liste für den nächsten Besuch setzen sollen! Bis dahin wünschen wir euch viel Spaß und gute Reisen!

Weitere Eindrücke aus Kopenhagen

Copenhagen