Für einen Urlaub wie keinen anderen: Unsere TUI Urlaubsexperten zeigen dir, wie sie die Welt erleben. Und verraten, was du  in deinem Urlaub auf keinen Fall verpassen darfst.

Heute zeigt uns Andreas die versteckte Badebucht Agiofarango auf Kreta und wie ihr auf verschiedenste Art dort euer Lächeln entdecken könnt. Andreas ist Stationsleiter Wassersport & TUI Urlaubsexperte.

Spektakuläre Wanderung zur versteckten Badebucht Agiofarango

Naturfans, Wanderfreunde, Wassernixen und Tierliebhaber aufgepasst: Bei diesem Ausflug kommt ihr alle auf eure Kosten. Hinter einer spektakulären Schlucht erwartet euch eine traumhafte Badebucht mit glasklarem Wasser und einem klasse Schnorchelrevier.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Ständige Begleiter während der Wanderung sind die bergfesten Ziegen und ihr freundliches Glockenspiel.

Wanderung durch eine wundersame Welt

Die Wanderung führt etwa 30 Minuten durch ein sandiges Flussbett und ist einfach zu bewältigen. Schon auf den ersten Metern zeigt sich die Schlucht von ihrer schönsten Seite. Links und rechts ragen steile Felswände in den Himmel, der Weg ist von Lorbeeren und Oleander überwuchert, ab und an kreuzen ein paar (oder ein paar mehr) Ziegen den Weg.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta
TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Wer sich auf etwa halber Strecke links ins Gebüsch schlägt, findet mit etwas Glück einen imposanten Olivenbaum, der über 600 Jahre alt sein soll. Lasst euren Blick ab und an in die Höhe schweifen.

An den Felswänden in schwindelerregender Höhe könnt ihr Ziegen entdecken, so gut getarnt wie Chamäleons, die trittsicher die Hänge entlanghüpfen.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Wo die Eremiten lebten

Mystisch mutet es an. Spätestens, wenn ihr kurz vor dem Strand die Kirche des Heiligen Antonius erreicht, die vor mehr als 600 Jahren erbaut wurde. Agiofarago bedeutet „heilige Schlucht“. Früher kamen Pilger, Asketen und Mönche hierher. In den verwinkelten Höhlen wohnten Eremiten.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta
TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Vor dem Gebäude befindet sich ein Brunnen, an dem Trinkwasser geschöpft werden kann. Hier könnt ihr eure Wasserreserven auffüllen. Und bitte nicht vergessen, auch Wasser für die wildlebenden Ziegen und Schafe in die Tränke zu geben. Die Tiere freuen sich und ihr tut was für euer Karma.

The Beach

Wer nicht nur baden, sonnen und picknicken möchte, sollte unbedingt Schnorchel und Taucherbrille mitbringen. Im klaren Wasser könnt ihr Seesterne, Oktopusse und Krebse sehen oder auf den vorgelagerten Felsen getrocknetes Meersalz schürfen.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Wem das noch nicht Action genug ist, der biegt kurz vorm Strand links ab und kraxelt die Felsen hoch. Von hier oben habt ihr den perfekten Panoramablick über die Schlucht, die Bucht und die vorgelagerten Inseln.

VORSICHT:

STEILER KLETTERPFAD, NICHT DURCH ABSPERRUNGEN GESICHERT, SCHARFKANTIGE FELSEN. FESTES SCHUHWERK ANZIEHEN.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta
TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta

Die Anfahrt: Angenehm abenteuerlich

Agiofarago liegt an der Südküste Kretas. Die Nord-Süd-Verbindung führt euch quer durch die fruchtbare Messare-Ebene, durch Weinberge, Olivenhaine und ein paar wenige Kleinstädte. Über Sivas geht es weiter in Richtung Listaros bis zum Kloster Odigitrias. Hier verlasst ihr die Straße in Richtung Agiofarago. Zwar gibt es hier schon eine Parkmöglichkeit, aber ihr könnt auf der Schotterstraße bis zum Eingang der Schlucht fahren – sofern es nicht geregnet hat. Dann solltet ihr euren Ausflug besser verschieben. Die unbefestigten Straßen sind bei Nässe nur schwer befahrbar. Mit großer Sicherheit werden auch Ziegenherden euren Weg kreuzen, also vorsichtig fahren. Nach etwa 2 Kilometern könnt ihr euer Auto vor dem Gittertor abstellen und eure Wanderung starten.

MEIN TIPP:

AUF DEM WANDERWEG ZUR BUCHT GIBT ES KEINE VERSORGUNGSSTATIONEN. BEVOR IHR LOSFAHRT ODER UNTERWEGS WÄHREND DER ANFAHRT SOLLTET IHR EUCH DESHALB MIT ALLEM VERSORGEN, WAS IHR DEN TAG ÜBER BRAUCHT. PACKT AM BESTEN EIN KLEINES PICKNICK EIN UND MACHT ES EUCH AM STRAND GEMÜTLICH.

TUI Smilestory: Andreas - Agiofarango_Kreta
TUI_Kreta_Agio-Farango_TUI Urlaubsexperte

Andreas Lüdtke

Stationsleiter Wassersport & TUI Urlaubsexperte

Ich bin gebürtiger Berliner, aber Kreta ist mittlerweile meine zweite Heimat geworden. Die schneebedeckten Berge, die traumhaften Strände und das glasklare Meer – diese Kombination aus Reizen der Natur ist einmalig. Hinzu kommen die warmherzigen, gastfreundlichen Menschen. Wahrscheinlich liegt es an den vielen Sonnentagen auf Kreta, dass hier alle so entspannt sind. Geduld und Ruhe sind auch mein Prinzip als Wassersportlehrer. Ich habe keine Eile. Das strahle ich aus und das gibt den Menschen ein gutes Gefühl. Wenn ich nicht gerade auf dem Wasser bin und segle, surfe oder wakeboarde, dann bin ich in den Bergen, beim Wandern. Ich habe schon viel von der Welt gesehen, aber hier gibt es die märchenhaftesten Wasserfälle, Grotten und Wanderwege. Ich zeige sie euch!