Die Reise durch Thailand geht weiter. Nachdem wir 4 aufregende Tage in Bangkok verbracht hatten, ging es weiter auf die wunderschöne Insel Koh Chang. Koh Chang, die Elefanteninsel liegt im Golf von Thailand und ist die drittgrößte Insel nach Phuket und Koh Samui. Der Massentourismus hat hier noch nicht so extrem wie in anderen Gebieten Einzug gefunden. Vor allem der Süden der Insel ist davon noch verschont geblieben. Koh Chang ist wirklich eine tolle Insel, auf der es sich gut entspannen lässt. Wer aber nicht nur auf der faulen Haut liegen möchte, kann hier auch so Einiges erleben.

Strände

Auf Koh Chang gibt es ein paar wirklich nette Strände. Wer gerne unter Menschen ist, dem wird es am White Sand Beach gefallen. Dieser Strand gilt als einer der schönsten Strände auf Koh Chang, doch hier hat man natürlich auch die meisten Touristen. Auch ein sehr schöner Strand ist Lonely Beach, der Strand ist leider nicht so lonely wie man glaubt, aber er ist nicht überlaufen. Man findet hier immer ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen. Es gibt auch ein paar sehr nette Restaurants, wo man gut zu Abend oder auch Mittag essen kann. Auch die eine oder andere Party findet am Lonely Beach statt. Wer es ganz ruhig haben will, der ist am Bang Bao Beach richtig. Hier ist immer sehr wenig los und der Strand hat mir persönlich am Besten gefallen. Es gibt 2 oder 3 kleine Lokale, die auch Liegestühle und Sonnenschirme zur Verfügung stellen, wo man den ganzen Tag gemütlich entspannen und gut essen kann. Mit einer frischen Kokosnuss oder einem Fruchtshake in der Hand lässt es sich gut aushalten.

Bang Bao Pear

Abends möchte man natürlich nicht immer im Hotel essen und auch einmal etwas anderes ausprobieren. Neben dem Lonely Beach, wo man sehr gut essen kann, gibt es noch den Bang Bao Pear. Alle Fans von Fisch und Meeresfrüchten sind hier genau richtig. Man kann hier richtig gut und vor allem günstig essen. Man sitzt direkt am Wasser blickt aufs Meer und genießt einen gegrillten Fisch. Klingt doch toll oder nicht?
Kleine Stände am Steg laden zum Shoppen ein. Ein kleiner Tipp, nicht zu spät nach Bang Bao fahren, denn auf den Inseln isst man eher früher und die Restaurants sperren schon um halb 11/11 Uhr zu.

Elefanten reiten

Auf der Elefanteninsel muss natürlich auch ein Ausflug mit Elefanten gemacht werden. Es gibt sehr viele Elefantencamps auf Koh Chang doch nur zwei, wo man ohne Bedenken hinfahren kann, denn dort werden die Tiere  gut behandelt. Wir haben uns für das Camp im Norden Ban Kwan Chang entschieden. Hier werden vor allem Elefanten gehalten, die nicht mehr zum Arbeiten verwendet werden können. Wir haben uns für die lange Tour, die ca 1 1/2 Stunden dauert entschieden und Elefanten reiten, füttern und schwimmen beinhaltet. Es war eine tolle Erfahrung auf dem Kopf eines Elefanten zu sitzen und mit ihm im Wasser zu plantschen.

 

Dschungel-Trekking mit dem Monkey Man

Wer ein bisschen Action möchte, sollte mit Raht dem „Monkey Man“, wie er sich nennt, auf Dschungeltour gehen. Der Dschungel von Koh Chang ist sein zweites Zuhause und er kennt dort jeden Baum und Ast. Eine 7-stündige Entdeckungsreise durch den Urwald von Koh Chang, wo man auch schon mal Tiere wie Affen, Spinnen, Schlangen oder Skorpione zu Gesicht bekommt. Mittagessen im Urwald, Tarzan spielen und eine kleine Abkühlung in einem der vielen Wasserfälle, machen diesen Ausflug zu etwas Besonderem. Diese Trekking-Tour ist ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Auch wenn ich nach 7 Stunden wirklich erledigt war, würde ich jederzeit wieder mit Raht den Dschungel erkunden und Äffchen spielen.

Thailändisch Kochen

Ein weiteres Highlight auf Koh Chang ist die Blue Lagoon Cooking School . Hier lernt man neben typischen Gerichten wie Pad Thai und Massaman Curry auch viel über das Land und die Leute. Unsere Lehrerin Ya weiß wovon sie spricht und beherrscht die Thaiküche perfekt. Nach 6 Stunden kochen und essen mit Blick aufs Wasser, konnten wir uns kaum noch bewegen. Es hat wirklich lecker geschmeckt und wir werden mit Sicherheit das eine oder andere Rezept zuhause nachkochen. Mal schauen ob es uns alleine auch so gut gelingt.

 

Koh Chang war mit Sicherheit eine der schönsten Ziele unserer Thailandreise. Es war sehr ruhig und nicht überlaufen und die Insel hat wirklich viel zu bieten. Langeweile kommt hier ganz bestimmt nicht auf.

Mehr Informationen und Angebote rund um Thailand findet ihr Hier.

 

Von: Nina Radman, TUI Konzernkommunikation