Coole Restaurants, urige Bars, stylische Hotels, inspirierende Shops und atemberaubende Sehenswürdigkeiten – das ist Barcelona. Die spanische Modestadt hat soviel zu bieten und man bräuchte Monate um alles zu erkunden, doch auch ein kurzer Städtetrip in die katalanische Hauptstadt lohnt sich, um sich einen Überblick zu verschaffen. Barcelona ist nicht nur für Architektur-Studenten einen Kurztrip wert, sondern auch für Kunstliebhaber, Sprachschüler, Strandspaziergänger und Freunde guter Küche.

IMG_8622

 

Fortbewegung:

Wenn man ein Hotel im Zentrum hat, kann man viele Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen, doch nach einer Zeit melden sich die Füße und man steigt dann doch lieber auf die U-bahn, um. Das U-bahnnetz ist sehr übersichtlich und man findet sich relativ schnell zurecht, nur die unterirdischen Gänge zu den anderen Linien bzw. zu den Ausgängen sind oft sehr lange. Mit der Metrokarte, die man in den Stationen kaufen kann, können alle Verkehrsmittel genutzt werden. Wer lieber sportlich unterwegs ist, kann die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden. Es gibt unzählige Orte, wo man sich sehr günstig ein Rad für einen Tag ausleihen kann.

 

Sehenswertes:

An den architektonischen Kunstwerken kommt man sowieso kaum vorbei. Die Kunstwerke La Sagrada Familia, Casa Batlló, Casa Milá, Park Güell von Gaudi können im ganzen Stadtgebiet begutachtet werden. Echte Touristen dürfen die La Rambla, die gut besuchte Einkaufsstrasse mit vielen kleinen Geschäften nicht verpassen. Jedoch trifft diese Straße nicht jedermanns Geschmack, denn es ist immer sehr viel los.
Der Markt „La Boqueria“ ist für alle Feinspitze der perfekte Ort zum Appetit holen. Hier bekommt man frisches Obst, Seranoschinken, verschiedene Gewürze und natürlich frischen Fisch. Am liebsten möchte man gleich einkaufen und ein gutes Abendmahl zaubern. Ein Hotelzimmer mit Küche wäre da von Vorteil :).

 

IMG_8789

La Sagrada Familia – die .. Baustelle Barcelonas

IMG_8822

IMG_8820

La Boqueria

Neben dem Park Güell, der wirklich sehenswert ist, sollte man dem Park del Laberint unbedingt einen Besuch abstatten. Ein wunderschön angelegter ein bisschen abgelegener Park, der perfekt für einen romantischen Spaziergang oder ein Picknick mit der Familie geeignet ist. Ein besonderes Highlight ist das Labyrinth aus dem man erst mal wieder herausfinden muss.

IMG_8674

Park Güell – Gaudi

IMG_8742

Park del Laberint

IMG_8718

Eine wunderschönen Blick auf den Plaza Espanya genießt man vom Museu Nacional d’Art de Catalunya. Der Weg dorthin führt über viele Treppen, doch auch Familien mit Kinderwagen oder gebrechliche Personen können dank Rolltreppen die tolle Aussicht von dort oben bewundern.

IMG_8920

 Museu Nacional d’Art de Catalunya

IMG_8985

 

IMG_9010

Parc de la Ciutadella

IMG_9009

Arc de Triomf

Kommen wir nun zu Höhepunkt bzw. zu meinem Barcelona Highlight – El Born. Allen, den der Trubel auf der La Rambla zuviel ist sollte dem Viertel El Born einen Besuch abstatten. Hier findet man enge Gassen mit entzückenden Cafe’s, kleinen Boutiquen und Vintageläden und tollen Restaurant. Man kann dort einfach einen Tag durch die Gassen schlendern und das künstlerische Viertel genießen und auf sich wirken lassen.

IMG_8834

Strand:

Der Strand von Barcelona ist relativ gut besucht, trotzdem findet man sehr leicht ein Plätzchen zum entspannen und sonnen. Der Strand ist sehr sauber und wird von Rettungsschwimmern bewacht. Feiner schöner Sand und klares Wasser, das auch im September noch zum Baden einlädt. Je weiter man sich vom Zentrum und vom Hafen wegbewegt, umso weniger Touristen und umso mehr Einheimische trifft man am Strand.

IMG_8592

Essen:

In Barcelona gibt es viele tolle Restaurants und man sollte am besten jeden Tag ein anderes ausprobieren und sich durch die gute Küche testen. Ein heißer Tipp für Paella, ausgezeichnete Tapas und erfrischende Sangria ist das La Bona Sort in El Born. Alle Fleischtiger sollten auf jeden Fall einen Besuch im Patagonia Beef & Wine einplanen. Hier bekommt man leckeren Rioja und saftige Steaks vom argentinischen Rindfleisch.
Auch die Strandpromenade bietet viele tolle Restaurants wie das Shoko oder das Agua, diese sind jedoch etwas teurer, jedoch genießt man einen tollen Ausblick auf das Meer.
Eine sehr moderne und wirklich empfehlenswerte Tapasbar ist das Llamber, das sich auch in El Born befindet. Nicht nur der Wein ist ausgezeichnet auch das Essen ist köstlich. Zu Mittag bietet das Restaurants tolle Tapas Mittagsmenüs an, wo man sich einfach überraschen lassen kann und man wir mit Sicherheit nicht enttäuscht.

Zum Schluss: Vorsicht vor Taschendieben: In Barcelona muss man wirklich auf der Hut sein, deshalb gut auf eure Taschen aufpassen und die am besten immer am Körper tragen . Lieber keinen Rucksack tragen, denn so schnell kann man gar nicht schauen ist man seine Geldbörse oder das Handy los. Am besten hat man immer nur das nötige Kleingeld und sperrt Kreditkarten und Reisepass im Hotelsafe ein. Doch wenn man seine Wertgegenstände immer im Blick hat, haben die Diebe keine Chance.

IMG_9015

IMG_9036

 

Wenn ich mir eine Stadt in Europa aussuchen könnte, in der ich Leben möchte, würde ich auf jeden Fall zu Barcelona tendieren, denn diese Stadt ist so vielseitig und hat so viel zu bieten und sind wir uns mal ehrlich, wer hätte nicht gerne das Meer direkt vor der Haustür.

 

Mehr Informationen zu Barcelona findet ihr HIER.

 Von: Nina Radman, TUI Social Media Manager