Kambodscha liegt am Golf von Thailand, genau zwischen Laos, Thailand und Vietnam. Kambodscha ist ein relativ kleines Land, bei dem alle Sehenswürdigkeiten nah beieinander liegen. Wir haben die besten Kambodscha Highlights für euch zusammengefasst.

Phnom Penh

National Museum

In Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas befindet sich das Nationalmuseum des Landes. Es liegt direkt neben dem Königspalast und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh. Kambodschas größtes Museum informiert über die Kultur und Geschichte des Landes und ist das bedeutendste Archäologie-Museum Kambodschas. Eine der weltweit größten und faszinierendsten Sammlungen von Khmer-Kunst gibt es hier zu besichtigen, darunter beeindruckende Skulpturen, Buddha- und Hindu-Relikte.
Kambodscha_National_museum
Kambodscha_National Museum 3

Evening Foodie Safari

Den Abend beginnt man am Besten  mit einer Fahrt auf einem Remork – in Kambodscha “tuk tuk” genannt. Die Fahrt führt zum „Central Market“ in Phnom Penh. Ein lokaler Guide führt durch die einzelnen Gänge des Marktes und hilft, die verschiedenen landestypischen Lebensmittel zu entdecken.

Unbedingt die saisonale Früchte, die in und um Phnom Penh wachsen probieren. Uns schmeckt besonders Drachenfrucht, Mango und Durian. Besonders Tapfere können auch eine frittierte Vogelspinne oder Heuschrecken probieren.

Kambodscha_Evening Foodie Safari 1

Siem Reap

Angkor Wat

Angkor Wat ist die bekannteste Tempelanlage in der Region Angkor in Kambodscha. Zur Erkundung der zahlreichen Ruinen benötigt es mehrere Tage – also genug Zeit einplanen, um Angkor in aller Ruhe besichtigen zu können. Die beste Reisezeit für Angkor ist von November bis Februar, da es während dieser Monate für Kambodscha relativ kühl ist und kaum Regen fällt. Da in dieser Zeit die Hauptsaison für Besucher der Tempelanlagen ist, kann es sehr voll mit Touristen werden. In der Nebensaison hingegen trifft man auf weniger Besucher, muss jedoch mit Regen und hoher Luftfeuchtigkeit rechnen.
Kambodscha
Kambodscha

Tipp: Angkor Wat bei Sonnenaufgang
Den Sonnenaufgang über dem Tempel sollte man nicht verpassen. Es lohnt sich trotz des großen Andrangs einmal früh aus den Federn zu steigen. Das beste Fotomotiv erhält man an den Teichen vor Angkor Wat. Hier hat man den besten Blick auf die Tempel. Mitbringen sollte man eine Taschenlampe oder zumindest ein Handy mit Taschenlampen-Funktion. Innerhalb der Tempelanlage gibt es keine künstliche Beleuchtung.

Bayon Tempel

Der Bayon Tempel liegt genau im Zentrum von Angkor Thom, der alten Hauptstadt vom Khmer Reich. Was den Bayon Tempel besonders macht, sind die riesigen steinernen Gesichter und die vielen tausend Reliefs an den Wänden des Tempels. Um diese richtig betrachten zu können, muss man den Tempel betreten.
Bayon Tempel 1

Kambodscha Hoteltipp

Kambodscha_Siem_reap
Das Hotel liegt perfekt um untertags als auch Abends in die Welt von Kambodscha einzutauchen. Vom Hotel aus erreicht man in nur wenigen Schritten die lebendigen Straßen mit vielen Bars und Restaurants.

Deine TUI ReiseexpertInnen für Kambodscha