Kennt ihr das – diese Sehnsucht nach der Ferne? Hin und wieder packt sie mich und ich träume mich an die schönsten Orte der Welt. Welches Land will ich als nächstes sehen, in welche Kultur eintauchen oder die Mentalität der Menschen hautnah miterleben? Es braucht eigentlich nicht mehr als diese Zeilen, um mich wieder in diese Gefühlsstimmung zu bringen 😉

Da kommen auch alle Erinnerungen von vergangenen Reisen hoch – die Erlebnisse, die Abenteuer und die schönen Stunden fern von zu Hause. Da gibt es immer auch diesen besonderen Urlaub, an den man gerne zurück denkt. Und genau in diese Erinnerungen nehme ich euch heute mit:

Der erste Familienurlaub – und das erste Mal ans Meer

Ich kann mich noch so gut an den ersten Urlaub mit der ganzen Familie erinnern. Wir Kinder waren ganz aufgeregt, weil es zum ersten Mal ans Meer ging und wir uns das nicht so wirklich vorstellen konnten, wie es werden würde. Und überhaupt konnten wir nichts mit dieser Begeisterung anfangen, die meine Eltern mit dem Meer verbanden. Sie erzählten uns von dem tollen Gefühl am Strand entlang zu spazieren und der beruhigenden Wirkung die das Meer ausstrahlt. Also machten wir uns auf den Weg nach Italien um das selber zu erleben. Meine Eltern waren angespannt – mit drei kleinen Kindern aber verständlich 😉

Mit den ersten Schritten auf dem Sand waren aber alle Sorgen vergessen, denn das Meer hat eine eigene Wirkung und man sieht die Dinge gleich gelassener. Der weiche Sand kitzelte meine Füße als mich mein Papa an der Hand nahm und ich zum ersten Mal Richtung Meer stapfte. In meiner Erinnerung war die Wassertemperatur nicht zu warm und nicht zu kalt, die Wellen schwappten mit sanften Bewegungen über meine Beine und ich verstand zum ersten Mal die Faszination Meer.

Natürlich gab es auch Dinge die nicht so perfekt liefen – aber ich denke immer wieder sehr gerne an den ersten Urlaub am Meer zurück – wenn auch ein wenig idealisiert. 😉