Wer an Lanzarote denkt, der denkt an Strandurlaub, Entspannung und frühlingshafte Temperaturen das ganze Jahr. Wir sind aber überzeugt: Es lohnt sich auf Lanzarote ein Auto auszuleihen und die Insel zu erkunden – es gibt viel zu sehen und zu entdecken! Hier sind unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten auf der Vulkaninsel.

Lanzarote Jameos del Agua Lanzarote

Lanzarote

Lanzarote #1: César Manrique’s Vermächtnis

Wer Lanzarote besucht kommt um eine Person nicht herum: Den Künstler, Architekten und Umweltschützer César Manrique. Er hat der Insel seinen Stempel aufgedrückt – und Lanzarote profitiert noch heute von seinem Vermächtnis.

Haria Lanzarote

Überall auf Lanzarote hat Manrique architektonische Sehenswürdigkeiten, Museen und Parks hinterlassen. Was viele nicht wissen: Er hat auch großen Einfluss auf die Gesetzgebung in Lanzarote genommen und ihm ist es zu verdanken, dass in Lanzarote fast nur der Original Kanaren-Baustil mit seinen weißen flachen Häusern zugelassen wurde.

Wir empfehlen ein CACT Kombiticket zu kaufen und sich mehrere seiner Sehenswürdigkeiten anzusehen – auf jeden Fall den Kaktusgarten (Jardin de Cactus) und sein Museum  in der Lavahöhle (Jameos del Agua).

Jardin de Cactus Lanzarote Jardin de Cactus Lanzarote

Jardin de Cactus Lanzarote

Wer mehr Einblick in sein Schaffen haben möchte, dem sei sein letztes Wohnhaus in Haría (César Manrique Haus in Haría) auch ans Herz gelegt. Hier lebte und arbeitete er bis zu seinem Tod 1992 und noch heute fühlt sich das Haus fast bewohnt an.

Cesar Manrique Haus Haria Cesar Manrique Haus Haria

Lanzarote #2: Der Ausblick über die Nachbarinsel Graciosa

Ein weiteres César Manrique-Highlight ist die Ausblicksplattform ganz an der Nordwestspitze der Insel – genannt „Mirador del Río“. Das Problem: Dieses schließt vor Sonnenuntergang – dabei sollte man sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Wir empfehlen daher nach dem Besuch das Auto stehen zu lassen und zu Fuß etwa 200 Meter weiter entlang der Straße nach Süden zu laufen – hier gibt es ein Plateau von dem aus sich die Insel Graciosa perfekt überblicken lasst. Wer Glück hat, kann mitten in den Wolken stehen, die hier oft direkt über die Bergkante ziehen.

Sonnenuntergang La Graciosa von Lanzarote Sonnenuntergang La Graciosa von Lanzarote

Lanzarote

Sonnenuntergang La Graciosa von Lanzarote

Lanzarote #3: Surfer & Traumstrand Famara Beach

Das Bergmassiv, auf dem sich der Mirador del Río befindet, ist auch von unten einen Ausflug wert. Es mündet direkt in den Famara Strand, der bei Kitesurfern (und Kindern mit Lenkdrachen) sehr beliebt ist. Hier weht immer ein stärkerer Wind – es ist also kein Strand zum Planschen. Dafür ist der Ausblick auf die steilen Klippen – speziell zu Sonnenuntergang – gigantisch.

Famara Strand Lanzarote Famara Strand Lanzarote

Famara Strand Lanzarote

Direkt neben Famara Beach befindet sich außerdem eine Apartmentsiedlung, die wie aus einer 70er-Zeitreise entnommen scheint. Hier kann man auch Ferienwohnungen mieten, wenn man Lust auf Retro-Flair hat!

Famara Strand Lanzarote

Lanzarote #4: Montañas del Fuego im Timanfaya Nationalpark

Lanzarote ohne Vulkane ist wie Orlando ohne Disneyworld. Eine Vulkanerkundung gehört also definitiv zum Programm! Die vulkanische Aktivität lässt sich am besten noch bei einer Vorführung beim „El Diablo“ Restaurant im Timanfaya Nationalpark erahnen.

Wir sind mit dem Auto selbst in den Nationalpark gefahren – hier darf man allerdings nicht alle Straßen befahren. Die ganze Tour ist nur mit Bussen zugänglich. Wir hatten Glück und kamen direkt zusammen mit einer Busgruppe zum Parkplatz von El Diablo und sind so in den Genuss einer Vorführung des Nationalpark Guides gekommen.

Timanfaya Nationalpark

Ein Ballen Stroh wird in einer Mulde versenkt und fängt sogleich Feuer, anschließend gießt der Park Ranger Wasser in ein Rohr im Boden, das Sekunden später als heißer Dampf meterhoch in den Himmel schießt. Das Schauspiel dauert nur ein paar Minuten, zeigt aber deutlich die vulkanische Aktivität auf Lanzarote!

Timanfaya Nationalpark Timanfaya Nationalpark

Timanfaya Nationalpark

Lanzarote #5: Weinanbau in La Geria

Zuletzt empfehlen wir auf Lanzarote auch die Weinanbaugebiete von La Geria zu erkunden. Eine Weinverkostung bietet sich an, man kann aber auch eines der kleinen Weinlokale besuchen. Hier gibt es neben dem Hauswein auch Schmankerl von Oliven bis zu den typischen kanarischen Kartoffeln mit Sauce (Mojo).

Bodega Uga Lanzarote

Bodega Uga Lanzarote Weinlokal Lanzarote

Wein und Tomatensalat Lanzarote

Lasst euch von den Winzern die Weinfelder zeigen – es ist spannend zu sehen, wie hier auf dem völlig trocken erscheinenden Vulkangestein Wein angebaut wird. Jede Pflanze bekommt ihre eigene Mulde – um möglichst viel Kondenswasser zu speichern! Das sieht nicht nur toll aus, sondern erfüllt auch den Zweck, das Wasser möglichst effizient zu verwerten. Schließlich regnet es auf Lanzarote nur sehr selten!

Weinfeld La Geria Lanzarote

Weinfeld La Geria Lanzarote

Das waren unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten in Lanzarote.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken – von Segeltörns bis zu Wanderungen, aber auch bei Radfahrern ist Lanzarote sehr beliebt! Lanzarote ist definitiv mehr als nur einen Badeurlaub wert.