Costa Rica gilt als eines der schönsten Länder Mittel- und Südamerikas. Ein echtes Naturparadies eröffnet sich im dichten Dschungel. Affen, Leguane, Echsen, Riesenschildkröten – wie im Zoo, nur dass man eben nicht im Zoo ist, sondern die Tiere in freier Wildbahn bewundern kann. Zudem gilt Costa Rica, auch bekannt als die Schweiz Südamerikas, als eines der wohlhabendsten und sichersten Länder für Reisende. Mit TUI können Sie das faszinierende Land zwischen Vulkanen und Dschungel auf einer siebentägigen Rundreise erkunden. Von der Hauptstadt San Jose aus, führt die Route bis in den Norden des Landes zu einem der aktivsten Vulkane weltweit hinein in das Herz des Cordilleras Gebirges. Wer es aktiv mag, kann sich auf der Rundreise „Abenteuer Costa Rica“ mit Rafting, Dschungelreiten und einer Canopy Tour verwirklichen.

Costa Rica Frosch

Costa Rica: Land der Feuerberge

Als Österreicher glaubt man oft, mit den Alpen die Mutter aller Gebirgsketten im eigenen Land zu haben. Dass dem nicht so ist, beweist sich immer wieder. Die Bergkette Cordilleras in Costa Rica reicht hinauf bis auf 3820 m. Der Chirripo Grande ist der höchste Berg des Landes. Der inaktive Vulkan kann von abenteuerlustigen Urlaubern ebenso erklommen werden wie der Irazu mit 3432 m Höhe. Das Reizvolle an diesen Bergen ist, dass man vom Dschungel aus in schwindelerregende Höhen vordringen kann. Unsere Tour führt zum Arenal, dem aktivsten der Vulkane auf Costa Rica. Umliegend finden sich heiße Thermalquellen, die zum Baden einladen.


Tauchen auf der Insel Cano

Wassersportler finden an der „Reichen Küste“, so der Name des Landes übersetzt, einzigartige Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln vor. Unsere Costa Rica Rundreise führt noch vor dem vulkanischen Abenteuer im Norden auf die geschützte Insel Cano. Eine bunte Unterwasserwelt mit Korallenriffen und Fischen in allen Farben eröffnet sich an den Stränden. Viele Küstenabschnitte stehen in Costa Rica unter Naturschutz. Bei einem Costa Rica Urlaub kann man das seltene Vergnügen erleben, innerhalb kürzester Zeit im Pazifik und Atlantik zu schwimmen.

Naturparadies Costa Rica

Viele Gebiete in Costa Rica stehen unter Naturschutz. Sehr früh hat man erkannt, dass Touristen weniger des klassischen Badeurlaubs, als viel mehr wegen der tollen, natürlichen Szenerie Costa Ricas ins Land kommen. In den 80er Jahren wurde, anders als z.B. in Brasilien, das wahllose Abholzen des Regenwaldes verboten. Mehr als 50% der Fläche Costa Ricas sind von dichtem Urwald bewachsen. Fast ein Drittel des tropischen Paradieses steht unter Naturschutz. Der Nationalpark La Amistad wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Weitere bekannte Nationalparks sind Cahuita mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Viele Vogelarten, Echsen, Faultiere und vor allem Affen bewohnen die tropischen Regionen Costa Ricas. Mantelbrüllaffen, Weißschulterkapuzineraffen, Totenkopfäffchen und viele andere Arten der putzigen Tiere können in freier Wildbahn beobachtet werden. Am Strand das Nickerchen einsam zu beginnen und neben einer Schildkröte aufzuwachsen kann in Costa Rica schon mal vorkommen. Der Nationalpark Manuel Antonio steht auf dem Programm der Rundreise.


Blogs und Fotos aus Costa Rica aus erster Hand

Ein Freund von mir ist gerade in Mittelamerika unterwegs, unter anderem hat er einige Zeit in Costa Rica verbracht. Mit nicht wenig Neid kann man seine Reise online unter dem Fresh Tapas Blog und in Bildern mitverfolgen.

Die neue siebentägige Rundreise „Natur Pur“ kostet pro Person im Doppelzimmer ab 799 Euro mit Teilpension. Ausgangspunkt ist San José und Endpunkt der Vulkan Arenal. Die siebentägige Rundreise „Abenteuer Costa Rica“ kostet pro Person im Doppelzimmer ab 659 Euro mit Teilpension. Die Tour führt von San José über Sarapiqui zum Vulkan Arenal. Die Rundreisen haben eine Durchführungsgarantie ab zwei Personen. Alle Informationen finden Sie in Ihrem TUI Reisebüro.

Hier finden Sie eine genaue Beschreibung der Reise.

Costa Rica Dschungel