Sonntags war der Urlaubseuro unser Thema hier am TUI Blog. Heute schauen wir uns mal an, wo die Nebenkosten wie hoch sind. In welchem Urlaubsland sind die Kosten am Strand, in Restaurands und Bars und beim Shopping günstig und wo sind sie teuer? Natürlich fehlen auch unsere Tipps für günstigen Urlaub nicht.

Nebenkosten im Urlaub

Besonders günstig urlaubt man in Bulgarien. Das Reiseziel am Schwarzen Meer mit der bekanntesten Region, dem Goldstrand, ist was die Nebenkosten betrifft Europas günstigste Region für den Badeurlaub. Dahinter folgen die Türkei, Spanien und Griechenland.

Wer hingegen in den hohen Norden will, etwa nach Dänemark, sollte sich eine dicke Geldtasche einpacken. Dort fallt es zudem besonders ins Gewicht, weil es kaum All Inclusive Clubs gibt, sondern vor allem Ferienwohnungen und Camping als Urlaubsdomizil herhalten. Ebenfalls etwas über dem Durchschnitt für die Nebenkosten im Urlaub liegen Italien und Kroatien.

Was sind nun aber die Kriterien, ob ein Urlaubsland günstig oder teuer die Nebenkosten betreffend ist? In der Studie des ADAC wurden typische Konsumgüter eines Urlaubers betrachtet. So kostet etwa ein Cappuccino am Goldstrand nur 55 Cent, während man in Dänemark für das schaumige Kaffeevergnügen über 5 € hinblättert. Die Sonnenliege ist am teuersten im italienischen Badeort Cesenatico. Bis zu 20 € werden fällig, will man nicht im Sand liegen, während man im kroatischen Umag nur 2 € dafür zu berappen hat.


Unsere Tipps für günstigen Urlaub

Am günstigsten urlaubt es sich, besonders für Familien, in All Inclusive Hotels. Clubanlagen wie Magic Life oder ROBINSON mit ihrem umfangreichen Programm sind von Anfang an planbar und gerade wenn man mit Kindern reist, sehr zu empfehlen.

Wer der Kostenfalle Strandliege entkommen möchte, kann seinen Italienurlaub bei Terra Reisen buchen. Bei vielen Hotels und Appartements sind die Gebühren für den Liegestuhl bereits im Hotelpreis inkludiert.

http://reisen.t-online.de/adac-nebenkosten-im-urlaub/id_46736626/tid_embedded/sid_40921130/si_0/index