Reisen ist mehr als fliegen, essen und schlafen. Das merkt man, wenn man die News rund um Tourismus und Touristik verfolgt. In unserem Wochensplitter „Samstagsnews“ möchten wir die Woche immer für Euch revue passieren lassen und die interessantesten, drolligsten und aktuellsten Beiträge zusammenfassen. Natürlich sind auch die aktuellsten Angebote der TUI mit an Bord. Viel Spaß damit.



Das Hotelzimmer der Zukunft

Brave New World! Irgendwann holt die Zukunft auch das gemütliche Hotelzimmer von heute (morgen dann ja schon gestern!) ein. Das Fraunhofer Institut hat das Hotelzimmer der Zukunft getestet. Im Duisburger InHaus-Zentrum wurde die Herberge des Jahres 2020 vorgestellt. Das Bett schaukelt die Gäste sanft in den Schlummer, es wird quasi die frühkindliche Phase in der Wiege simuliert. Die Lichtanlage lässt sich an die Stimmung anpassen. Der gestresste Manager auf Dienstreise braucht eben mal was anderes als das frischverliebte Pärchen. Die Wände sind abgerundet, Ecken sind Out im Jahre 2020. Bilder gibt es ebenfalls nicht mehr, maximal als Projektion auf die Hotelwand je nach Wunsch, Lust und Laune. Im Grunde genommen ist alles möglich. Bleibt nur die Frage, wie sich die Zimmerpreise dann im Jahre 2020 verhalten. Jedes Reisebüro wird dann wahrscheinlich ein eigenes Kreditvergabeinstitut für den Wochenendtrip beinhalten. Alle Details zum Hotelzimmer des Jahres 2020 findet ihr in diesem Artikel.


Bonus für Magic Life Urlaub in Tunesien und Ägypten

Seit Anfang März werden wieder Reisen nach Ägypten und Tunesien durchgeführt. Die Nachfrage in den Reisebüros hat auch schon wieder angezogen, warum auch nicht? Die beiden Länder sind sicher, die Strände, das Essen und das Hotel sind in gleiche Qualität wie gewohnt. Um den Tourismus zu unterstützen, gibt TUI speziell günstige Angebote für Ägypten und Tunesien an die Büros. So können sich alle, die einen Magic Life Urlaub planen, über 150 € pro Erwachsenem und Aufenthalt bei Buchung des Sommerurlaubs bis 31.03.11 freuen.


Ryan Air Boss O´Leary kein Umweltschützer

Es gibt keine schlechte PR, nur PR. Diesem Leitspruch folgt der Chef der Billig Airline Ryan Air, Michael O´Leary mit letztem Nachdruck. Der etwas verrü… äh… schrullige Manager äußert so seine Zweifel am Klimawandel. Warum, ja warum nur, soll man als Airlinebetreiber mitverantwortlich sein? Nach Stewardessen Kalender, Toilettengebühr und der Überlegung rund um den Stehplatz im Flieger der nächste Angriff auf den guten Geschmack. Erfolg hat er, der gute Mann, das muss man ihm lassen, auch der Unterhaltungswert seiner Interviews ist ein hoher. Hier geht es zu den O´Leary Sagern rund um Air Berlin, Klimawandel in der Süddeutschen.


Strafe für Biertrinken in Antalya

Strafen für Alkohol am Steuer sind OK. In Antalya hat es nun zwei junge Männer erwischt, die nicht mal in der Nähe eines Autos waren. Laut diesem Bericht auf welt.de mussten zwei deutsche Touristen in Antalya 30 € Strafe berappen für das Trinken eines Biers auf einer historischen Stätte. Im Bericht ist von einer „drohenden Islamisierung in der Türkei“ die Rede. Ich denke mal, Bierflaschen in Museen oder auf historischen Bauwerken sind nicht wirklich die feine englische Art. Wer sein Bier in Antalya im Kaffee oder auf einer Bank trinkt, wird nichts zu befürchten haben. Prost!