Kilometerlange Sandstrände, Schwimmen, Sonnenbaden und Wassersport – so ein Strandurlaub ist abwechslungsreich und erholsam. Fuerteventura kann mit so vielen schönen Stränden aufwarten. Deshalb haben wir für euch die schönsten zusammengesucht und stellen euch heute unsere Favoriten vor.

Strand Corralejo

Fuerteventura_Strand_schoensten Straende_Kanaren_kanarische Inseln_Corralejo

Südlich vom Urlaubsort Corralejo erstreckt sich das 11 Kilometer lange Dünengebiet des Nationalparks de las Dunas de Corralejo. Am Straßenrand sind immer wieder befestigte Parkplätze, von denen aus man bequem zum Strand gehen kann. Hinter Steinburgen oder Sandhügeln findet man dann auch ein windstilles Plätzchen. Da der Strand so groß ist, kommt es einem nie so vor, als ob viele Menschen hier wären. Ein Bereich ist hier übrigens für Wind- und Kitesurfer abgegrenzt.

Vom Strand aus hat man einen fantastischen Blick auf die Inseln Los Lobos und Lanzarote. Der herrlich feinsandige und helle Strand ist ein absoluter Traum – ab jetzt heißt es nur mehr genießen und entspannen.

Der schwarze Strand Ajuy

kanaren_kanarische Inseln_Fuerteventura_Strand_schoensten Straende_Ajuy

Ein Highlight für Touristen ist der Strand Ajuy. Der tiefschwarze, feine Sand und das blaue Wasser sind ein Spektakel. Daher ist der Strand auch immer gut besucht. Baden sollte man hier wegen der starken Brandung und der Unterströmung jedoch besser nicht. Will man die Aussicht auf Ajuy und den Strand genießen, kann man auf einem befestigten Weg über eine Klippe gehen, der auch zu den Höhlen von Ajuy führt.

Die Bucht Playa de la Pared

Fuerteventura_Strand_schoensten Straende_Kanaren_kanarische Inseln_la pared

Die circa 900 Meter lange Bucht Playa de la Pared ist von Klippen umrahmt und liegt nördlich von La Pared. Der Strand ist vor allem bei Ruhesuchenden und Wind- und Kitesurfern bekannt. Denn zum Baden ist die Bucht wegen der starken Brandung und Unterströmung leider nicht geeignet. Der helle und feinsandige Strand, die wenigen Touristen und die atemberaubende Aussicht, machen die Bucht aber zu einem absoluten Highlight.

Die Strandküste von Jandía

Fuerteventura_Strand_schoensten Straende_Kanaren_kanarische Inseln_Jandia

Die Strandküste von Jandía erstreckt sich zwischen Costa Calma und Morro Jable auf etwa 21 Kilometer und teilt sich in verschiedene Strandabschnitte. Weitläufige Sandflächen, ruhige Plätze und das türkisfarbene Wasser machen den Ort so besonders. Sonnenanbeter aber auch Wellenreiter und Windsurfer fühlen sich hier sehr wohl. In der Mitte des Strandes befindet sich ein Leuchtturm. Der Abschnitt wird auch Playa de Matorral genannt und ist flach abfallend mit feinem, hellen Sand. Dieser Abschnitt ist besonders für Familien geeignet. Wer Zeit hat, sollte die kleineren Buchten zwischen Morro Jable und Costa Calma erkunden.

Die Playa de Sotavento

Fuerteventura_Strand_schoensten Straende_Kanaren_kanarische Inseln_sotavento

An der 5 Kilometer langen Playa de Sotavento liegen zwei Strandabschnitte: Playa Risco del Paso und Playa Barca. Ein Paradies für Surfer, denn hier weht der Wind meist stark. Nicht selten liegt die Windstärke zwischen 4 und 9. Daher ist die Playa de Sotavento auch Austragungsort für den jährlichen Fuerteventura World Cup. Der flachabfallende Strand ist darüber hinaus ideal für Surfanfänger. Wer hier baden will, der sucht sich am besten eine kleine windgeschützte Düne.