Kaum eine Branche ist derart von den Geschehnissen in der Welt abhängig wie der Tourismus. Politik und Wirtschaft haben Einfluß auf Wohl und Übel bis hinunter zur kleinen Pension im Skigebiet. Stockt die deutsche Wirtschaft, bleiben die Betten in Österreich leer. Krise in Griechenland, Vulkanausbruch in Island, Ausschreitungen in Thailand – Reiseveranstalter spüren jede Erschütterung im Weltgeschehen direkt. Umso erfreulicher ist, dass es 2011 nach einem schwierigen Jahr 2010 wieder bergauf zu gehen scheint. Hier die ersten Reisetrends und Entwicklungen für 2011.

Reisetrends 2011


Umsatzplus im Frühbucherbereich

Sehr erfreulich ist, dass die Buchungen wieder früher kommen. Last Minute wird zwar auch dieses Jahr ein Thema sein, im Durchschnitt wird der Urlaub aber wieder früher gebucht. Die Skepsis nach der Wirtschaftskrise mit der für viele Menschen etwas unklaren Situation, ist dem Optimismus gewichen. Nicht nur wird für den Sommer 2011 wieder früher gebucht, auch das Urlaubsbudget ist wieder höher. 54% der Urlauber planen um die 2000 € pro Person für die schönste Zeit des Jahres ein.


Wohin geht die Reise 2011?

Es sind die üblichen Verdächtigen, die die Gunst von Herr und Frau Österreicher bei den Reisetrends 2011 erringen können. Türkei, Spanien, Italien, Griechenland und Kroatien bleiben die beliebtesten Urlaubsländer. Vor allem die Türkei ist dank toller Hotels und Clubanlagen bei Familien besonders beliebt. All Inclusive ist ein Faktor, den viele bei der Planung zu schätzen wissen. Vor allem für Familien ist es wichtig, bereits im Vorfeld zu wissen, wieviel der Urlaub gekostet haben wird. All Inclusive in Clubanlagen wie Magic Life ist perfekt, bezahlt man doch mit dem Reisepreis vom Flug über Transfer Hotel, Verpflegung, Getränke und Freizeitprogramm bereits alles schon mit. In Griechenland herrscht nach dem schwierigen Jahr 2010 ebenfalls wieder Aufbruchstimmung. Man hat gesehen dass alles in Ordnung und beim Alten in den Urlaubsgebieten und auf den Inseln ist. Im Eigenanreisebereich sind nach wievor Kroatien und Italien in der Publikumsgunst nicht zu schlagen. Kurze Anreisewege und wunderschöne Urlaubsziele mit guter Infrastruktur auch außerhalb der Hotels sind die Argumente zur Buchung.

Vielleicht das Gewinnerland 2011 ist Spanien. In den letzten Jahren waren vor allem die Hoteliers auf den Kanarischen Inseln auf eine Geduldsprobe gestellt. Grund dafür waren steigende Preise und die immer härter werdende Konkurrenz auf der Arabischen Halbinsel sowie Ägypten, das sich auch im Winter zum Top Urlaubsziel gemausert hat. Des einen Leid, des anderen Freud´, so könnte man die Situation zusammenfassen. Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura, freuen sich auf einen wahren Gästeansturm. Mallorca ist ohnehin eines der beliebtesten Urlaubsziele.

Auch Fernreisen ziehen an. Mexiko, Thailand und die Trauminseln im Indischen Ozean wie Mauritius und die Seychellen sind besonders im Winter beliebte Urlaubsländer. Wer Luxus sucht, wird auch auf den Kreuzfahrtschiffen fündig. Besonders Kreuzfahrten in ferne Länder und in der Karibik sind sehr beliebt.


Schnelle Krisenverdauung: Ägypten und Tunesien erholen sich schneller als erwartet

Urlauber sind mittlerweile wahre Weltmeister im Wegstecken von Krisen. Die Situation in Ägypten und Tunesien hat nur kurzzeitig zum Zögern bei der Buchung und zu wenigen Stornierungen für den Sommer geführt. Das Vertrauen der Urlaubsgäste ist wieder schnell zurückgekehrt. Die ersten Buchungen sind schon wieder eingetroffen in den Reisebüros. Kein Wunder, die Angebote für Ägypten und Tunesien sind auch sehr verlockend. Ganz so rund wird es 2011 zwar nicht rollen, von einer Katastrophe kann aber wohl keine Rede sein.


Städte im Trend

Wie auch in den letzten Jahren sind Städtereisen etwas im Umbruch. Die Klassiker wie Rom, Paris und London spüren die Konkurrenz der jungen, hippen Metropolen. Berlin und Barcelona liegen voll im Trend. Auch Hamburg, nicht zuletzt wegen den beliebten Musicals, ist zum Dauerbrenner geworden. Günstige Flüge sind der Motor für die immer größer werdende Beliebtheit von Städtereisen. Besonders als Zweiturlaub im Herbst und Frühling eignen sich die Kurztrips besonders gut.