Die Traum-Halbinsel vom „Bachelor“: Baja California Sur

Premiere beim „Bachelor“: Dieses Jahr suchte der berühmteste Junggeselle von RTL nicht in Miami, Los Angeles oder Südafrika nach der großen Liebe, sondern erstmals in Mexiko. Genauer gesagt wurde auf der mexikanischen Halbinsel Baja California Sur gedreht, die im Norden in den Bundesstaat Baja California übergeht, der wiederum an die USA grenzt. Umgeben ist die Halbinsel von unterschiedlichen Ozeanen: Im Osten liegt der meist ruhige Kalifornische Golf, im Westen der raue Pazifik. Das macht einen Urlaub hier ganz besonders spannend. Dazu kommt: Im „Bachelor“-Urlaubsparadies ist das Wetter ein Traum und vor allem trocken. Die Chance auf Sonnentage beträgt sogar im Winter 95 Prozent!

„Bachelor“-Urlaubsparadies: Die Region Los Cabos

„Bachelor“ Andrej Mangold und seine Kandidatinnen verbrachten die Zeit der Dreharbeiten und natürlich ihre Suche nach der großen Liebe in der Region Los Cabos, dem südlichsten Bezirk von Baja California Sur. In den letzten 30 Jahren hat sich die Region, die ganz unten an der Südspitze der schmalen Landzunge Bahia de California liegt, zum hippen Urlaubsziel gemausert. Da das Nachbarland USA nicht weit ist, kommen viele Amerikaner her, um in der malerischen Umgebung und den luxuriösen Hotels Urlaub zu machen.

Cabo San Lucas: Die pulsierende Urlaubsstadt

Los Cabos, was auf deutsch übrigens „Die Kaps“ bedeutet, besteht aus den beiden Urlaubsorten San José del Cabo im Norden und Cabo San Lucas im Süden, die rund 30 Kilometer voneinander entfernt sind. Auf der Küstenstraße dazwischen liegt ein Luxus-Ressorts neben dem anderen. Während es in San José del Cabo eher relaxt zugeht, gilt Cabo San Lucas als angesagter und vor allem trubeliger Ort, wo immer etwas los ist. Einst als kleines Fischerdorf entstanden, flaniert man heute an unzähligen Shops, Hotels, Restaurants und Bars vorbei – so wie es Andrej in der ersten Folge von „Der Bachelor“ auch getan hat.

Action wie beim „Bachelor“: Sport in Los Cabos

„Bachelor“ Andrej Mangold und die Kandidatinnen haben es bei vielen ihrer Dates vorgemacht, wir machen es im Mexiko-Urlaub nach: Auf Los Cabos gibt es jede Menge Action in Sachen Sport. Ob am Strand joggen oder reiten, eine Bootstour inklusive Schwimmen (zum Beispiel zum Playa del Amor, dem angeblich schönsten Strand der Region) oder Tauchen, Schnorcheln, Surfen, ob Wasserski, Jetski oder Kajak fahren: Hier ist so gut wie alles möglich – und das Work-out wird dank der umwerfenden Kulisse zum echten Genuss.

Los Cabos: Die Luxus-Hotels

Keine Frage, die Hotelresorts in Los Cabos legen einen ordentliches Niveau in Sachen Traumurlaub vor. Eines der Resorts spielte auch die Hauptrolle bei „Der Bachelor“. Die Kandidatinnen wurden dieses Jahr im 5-Sterne-Hotel „Marquis Los Cabos All Inclusive Resort & Spa“ untergebracht. Spoiler: Nicht nur Andrejs Ladies haben hier gewohnt, auch Justin Bieber oder der Kardashian-Clan waren schon hier! Mindestens genauso schön, aber günstiger, wohnt man im „RIU Palace Cabo San Lucas„, wo ein hochwertiges All-inklusive-Konzept 24 Stunden greift und jeder Tag dank der umwerfenden Lage wie ein Urlaubstag aus dem Bilderbuch ist – der direkten Strandlage und einem gigantischen Infinity-Pool sei Dank!

Los Cabos: Die Highlights der Halbinsel

Was soll man sich anschauen, wenn man nicht gerade wie Andrej auf der Suche nach seinem Traumpartner ist? Los Cabos hat jede Menge zu bieten, das haben „Bachelor“-Zuschauer schon in der ersten Folge gesehen: Gigantische Berge, trockene Sandwüsten, weiße Strände und dazu der blaue Ozean. Die Region ist enorm vielseitig! Unbedingt auf Liste der Must-Sees muss natürlich das Wahrzeichen von Los Cabos, „El Arco de Cabo San Lucas“. Die charakteristische zerklüftete Felsformation ragt in einem hohen Bogen aus dem Meer. Der Ort markiert übrigens den südlichsten Punkt des Landes und wird deshalb auch „Lands End“ genannt.

Die Dreamdates auf Kuba

Von Mexiko nach Kuba? Why not! Die „Bachelor“-Dreamdates  fanden dieses Jahr auf Kuba statt – nachreisen erlaubt!

Hauptstadt Havanna: Andrej nahm Eva in die pulsierende Hauptstadt von Kuba mit. In Havanna erlebten die beiden eine Mini-Version dessen, was dort einen Urlaub ausmacht: mit einem Oldtimer fahren, durch die malerischen Gassen schlendern, Salsa tanzen, in einem Rooftop-Restaurant essen.

Kubas Küste: Vanessa durfte mit Andrej an die Küste von Kuba fahren und dort erstmal eine Runde auf einem Boot schippern. Schwimmen, schnorcheln, schmusen? Check.

Dschungel-Date: Jennifer wurde von Andrej zu einem Action-Dreamdate in den kubanischen Dschungel mitgenommen. Erst gingen die beiden wandern, dann gab’s Abkühlung unter einem gigantischen Wasserfall – gefolgt von einem Dinner in einer riesigen Lodge mit Blick über die Insel.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken der Traumorte und natürlich beim Schauen des Finales 🙂