Lesezeit: 6 Minuten
Unsere TUI Reiseexperte Stephan Glanzl aus dem TUI Das Reisebüro Bozner Platz in Innsbruck verrät seine persönlichen Tipps für einen gelungenen Aktivurlaub.

Zum Video: #TUIReiseexperten – Aktivurlaub

Wieso Aktivurlaub?

Das richtig coole an einer Aktivreise ist einfach: man lernt ein Land, eine Insel, eine Gegend von wahnsinnig vielen verschiedenen Blickwinkeln kennen. Ob ich jetzt auf dem Surfbrett in der Brandung sitze und aufs Land reinschau‘, ob ich am Strand entlang reite oder ob ich mit dem Bike irgendwo einen Single Trail hinunterfahre, ich lerne plötzlich völlig neue Facetten, neue Ecken kennen. Selbst von Ländern oder Inseln, die ich vielleicht schon geglaubt habe zu kennen.

Destinationen für Aktivreisen

Destinationen für Aktivreisen gibt es natürlich massig auf der Welt. Aber gerade aktuell bieten sich die Kanarischen Inseln perfekt an. Ob das jetzt Fuerteventura, Teneriffa oder Lanzarote ist, da ist für jeden was dabei.

Die Kanarischen Inseln und speziell, wenn man aktiv was machen will, kann man definitiv das ganze Jahr bereisen. Ich persönlich würde unseren Winter und Frühjahr empfehlen, weil man dann die Inseln für sich hat und man wirklich vieles machen kann. Man kann surfen, man kann biken, man kann auch einmal an einem schönen Tag am Strand liegen – die Kanarischen Inseln bieten einfach wahnsinnig viel.
Mein Highlight auf den Kanarischen Inseln war natürlich meine erste Overhead Welle. Also die vergisst man nie, wenn man Surfer ist oder wenn man surfen geht und da dann einfach das erste Mal eine Welle steht, die höher ist als man selbst. Das war bei mir in der Nähe von Corralejo, an der Nordspitze von Fuerteventura und das ist einfach was, das muss man erlebt haben.

Passende Hotels für jede Sportart

Meine Hotelempfehlung für einen Aktivurlaub auf den Kanaren für Wasserratten ist der ROBINSON Club Jandia Playa. Da kann man wirklich jede Wassersportart ausprobieren. Von Stand-Up-Paddeling über Kiten, Surfen, Windsurfen, Foiling – es gibt nicht viel, was man dort nicht machen kann.
Wenn man lieber biken geht, dann bietet sich auf Teneriffa zum Beispiel das Hotel Jardin Tropical an. Man ist am Strand, aber auch nicht weit weg vom Teide Massiv. Das Hotel hat einen Bike-Raum und sie haben Bike-Guides vor Ort. Also, da kann sich jeder austoben, der in dem Bereich aktiv sein will.

Insidertipps

Auf Teneriffa haben auch Bike Einsteiger und Bike Einsteiger:innen die Möglichkeit, das man mit einem einheimischen Guide und einem kurzen Training auf dem Teide Massiv Single Trails fahren kann. Und das ist natürlich schon ein einmaliges Erlebnis, wenn man von über 2.000 Meter bis zum Strand mit dem Bike runter donnert.
Wenn ihr einen Geheimtipp in Bezug auf einen schönen Strand haben wollt, dann ist es Famara Beach auf Lanzarote. Da ist untertags relativ viel los, weil viele Surfschulen hinfahren.  So ab 4 Uhr am Nachmittag, perfekt zum Sonnenuntergang, wird es aber leer und dann wird es erst richtig schön.
Wenn ihr einen Restaurant Tipp haben wollt, dann empfehle ich, in Corralejo auf Fuerteventura, das Tanta Luna. Ein geniales Meeresfrüchte- und Spezialitäten Restaurant. Dort sollte man dann unbedingt Fisch und dazu Papas Arrugadas essen – das sind diese kleinen kanarischen Kartoffeln mit Salzkruste. Besser kann der Abend nicht aufhören.
Wenn ich euch jetzt Lust auf einen Aktivurlaub gemacht habe, dann meldet euch jederzeit gerne bei mir in Innsbruck am Bozner Platz oder jederzeit im nächsten TUI Das Reisebüro in eurer Nähe.